03.04.2019, 15 Uhr
highlight →
Bauhauswoche →

bildung für alle – lernhäuser der 20er und 60er jahre

Architektenkammer Berlin
#führung

Das Gymnasium von Max Taut in Köpenick aus dem Jahr 1928 und die Gesamtschule von Walter Gropius und seinem Büro TAC aus dem Jahr 1968 in der Gropiusstadt sind Beispiele für öffentliche Schulen der 20er und 60er Jahre, die wegweisende Lehrkonzepte mit einfühlsamer und humanistisch anspruchsvoller Architektur verbinden. Beides gilt es vor allem im Jubiläumsjahr Bauhaus100 wiederzuentdecken.

Weitere Informationen und Anmeldung hier

alle veranstaltungen

alle veranstaltungen
der Bauhauswoche