05.04.–22.09.2019
highlight →
Bauhauswoche →

weimar: vom wesen und wert der demokratie

Deutsches Historisches Museum
#ausstellung
Frankfurter Küche, Margarete Schütte-Lihotzky, 1926/29, © Deutsches Historisches Museum

Frankfurter Küche, Margarete Schütte-Lihotzky, 1926/29, © Deutsches Historisches Museum

Die Weimarer Reichsverfassung verankerte erstmals das Recht auf eine Wohnung. Stadtbaurat Ernst May baute in Frankfurt Siedlungen, in deren Wohnungen intelligent entworfene Einbaumöbel herkömmliches Mobiliar weitgehend überflüssig machten. Die Wohnungen waren mit einer Küche ausgestattet, die das Leben der berufstätigen Frau erleichtern sollte. Das Ergebnis: Einbaumöbel für einen sechs Quadratmeter großen Raum, die kostengünstig in großer Auflage gefertigt wurden. Die „Frankfurter Küche“ steht bis heute für das Neue Bauen der Weimarer Republik und gilt als Prototyp der modernen Einbauküche.

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin-Mitte
Mo–So 10–18 Uhr
8 Euro, Tageskarte für alle Ausstellungen. 4 Euro, ermäßigter Eintritt. Eintritt frei is 18 Jahre
→ zur Website der Institution

alle veranstaltungen